Sonntag, 5. August 2012

D-Dorf Shopping: Inglot & MAC

Natürlich will ich euch mit der Ausbeute meines Düsseldorfer Beauty-Shoppings nicht länger auf die Folter spannen ;-).


In mein Kosmetiktäschchen sind vier neue Produkte gewandert, von denen mich eines komplett begeistert hat, eines leider im Nachhinein eine kleine Enttäuschung war und zwei sich als Glückstreffer mit absolutem Trend-Verdacht herausgestellt haben.

Fangen wir mal mit dem Produkt an, das mich im Shop zwar begeistert hat,  aber zu Hause- zumindest solo aufgetragen- leider kein so überzeugendes Ergebnis geliefert hat. Der 'Mineralize Blush' von MAC in der Nuance Dainty ist ein wunderschöner schimmriger Rosé-Ton.


Über meinem Blush aufgetragen sorgte er für einen frischen 'Glow' und ließ den Teint regelrecht strahlen. Ein Solokünstler ist Dainty aber zumindest bei meiner sehr hellen Haut nicht, denn über der Foundation aufgetragen wirkte der Blush auf einmal fleckig, und auch die Farbabgabe hätte etwas besser sein können.


Absolut verliebt bin ich aber in den 'Cremesheen Glass' (ebenfalls von MAC) in der leider limitierten Nuance Celestial Kiss. Dieser cremige Gloss in einem dezenten Beigeton pampert die Lippen richtig auf und lässt sie fülliger, sehr gepflegt und frisch wirken.


Meine absolute Neuentdeckung war der polnische Trend-Shop Inglot. Bei diesem Überangebot an kosmetischen Produkten und Farben schlägt wohl das Herz eines jeden Beauty-Junkies sofort höher. Besonders angetan haben es mir die Lidschatten, welche entweder als Monoversion, Pigmente oder als Refill zum Zusammenstellen eigener Make-Up-Paletten angeboten werden.

Da ich ein Fan von schimmrigen oder glitzrigen Tönen bin, habe ich um die matten Töne einen großen Bogen gemacht und mich ausgiebig durch die Nuancen mit 'Pearl'- oder 'Double Sparkle'-Effekt getestet.

Ganz wichtig bei Inglot: Bereits eine minimale Produktmenge erzielt ein maximales Ergebnis, und daher ist eine besondere Vorsicht gerade bei dunklen Tönen geboten. Besonders beeindruckt hat mich die Haltbarkeit. Gerade der Eyeshadow klebte praktisch bombenfest auf meinem Lid, und auch ein mehr oder weniger beherztes Herumwischen am Auge (rein zu Testzwecken) ließ nicht die geringsten Spuren zurück. Erstaunlich!

Mitgenommen wurden letztendlich ein Mono-Lidschatten in einem rauchigen Anthrazit mit kleinen Schimmerpartikelchen und ein leicht schimmriger Blush in einem bräunlichen Rosenholzton.



Habt ihr bereits Erfahrungen mit Inglot gemacht?

Kommentare:

  1. Inglot? Interessant! Die Produkte kenn ich noch nicht, wäre mal einen Versuch wert... Wie liegen die denn preislich? Eher MAC oder eher KIKO? ;)

    AntwortenLöschen
  2. Genau an diese beiden Marken musste ich beim Betreten des Shops auch denken ;-)! Also preislich liegt Inglot genau dazwischen. Der Shop und gerade auch die Farbvielfalt haben mich sehr an KIKO erinnert. Aber leider ist Inglot dann doch etwas teurer...

    AntwortenLöschen